Peppermint Popcorn

Wellness, Lifestyle, Mode und Beauty

Gemütlich auf dem Balkon

| Keine Kommentare

Endlich beschert uns der goldene Oktober doch noch ein paar letzte warme Sonnentage, nachdem die vergangenen Wochen doch meistens regnerisch und kühl gewesen sind. Den herrlichen Nachmittag wollte ich dann natürlich nicht ungenutzt lassen.
Mit Kissen und einer dicken Quiltdecke auf der Bank haben wir es uns gemütlich gemacht.
Zum Kaffee habe ich leckere Zimtschnecken und Apfelröschen gebacken.

 

BK_IMG_2372_800x600

BK_IMG_2370_800x600

Die Apfelröschen und die Zimtschnecken waren saftig und lecker und vorallem ganz einfach zu backen.
Für die Apfelröschen habe ich mich von Fräulein Klein inspirieren lassen, das Ganze dann aber unseren Vorlieben angepaßt. Die Zimtschnecken habe ich schon in einigen Varianten ausprobiert, meine Variante hier ist bisher die leckerste.

Das Rezept zum Nachbacken

 

Apfelröschen und Zimtschnecken

für 12 Stück

2-3 mittelgroße bis große Äpfel (ich nehme gerne eine alte Sorte wie z.B. Boskoop)

Saft 1/2 Zitrone

1 EL Zucker

1/2 TL Zimt

500 gr. Mehl

1 Würfel Hefe

180 ml lauwarme Milch

80 gr. Zucker

1 Ei

60 gr. flüssige Butter

1 Prise Zimt gemahlen

1/2 TL Herbaria Sissis Sünd

60 gr. flüssige Butter

1 TL gemahlener Zimt

50 gr. Zucker

ca. 2 EL gemahlene Haselnüsse zum Bestreuen

Die Äpfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. In sehr dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden, und mit Zucker und Zimt bestreuen.

In der Zwischenzeit den Hefeteig herstellen:

Aus Mehl, zerkrümelter Hefe und warmer Milch einen Vorteig kneten und 20 min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach die restlichen Zutaten hinzufügen, wieder durchkneten und nochmals gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

Nochmals kurz durchkneten und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen.

Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. Mit Zimt, Zucker und Sissis Sünd verrühren.

Die Buttermischung auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Den Teig mit einem Messer in 12 Stück ca. 3-4 cm dicke lange Streifen schneiden.

Auf 8 Teigstreifen die Äpfel darauf legen und zwar so, dass sie oben am Rand ein wenig überstehen. Anschließend aufrollen und in eine ausgebutterte Muffinform setzen.

Die restlichen 4 Teigstreifen mit etwas gemahlenen Haselnüssen bestreuen und ebenfalls aufrollen und in die Muffinsförmchen setzen.

Obenauf etwas gemahlene und ganze Haselnüsse streuen.

Bei 180 Grad ungefähr 25 min. backen.

Die Rollen sind fertig wenn sie oben leicht goldbraun sind.  Noch warm mit Zimtzucker bestreuen.

 

 Guten Appetit!

 

Quiltdecke, Vera-Kissen, Zuckerdose, Teller, Servietten:
Greengate
{z.B. hier}


Kissen, Tischdecke, Mynthe Gebäckplatte, Kaffeekanne, Tassen:
IB Laursen
{z.B. hier}

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.