Peppermint Popcorn

Wellness, Lifestyle, Mode und Beauty

Lunchbox – Energiemüsli {Rezept}

| 13 Kommentare

Mein liebster Energiekick als Snack im Büro oder für unterwegs ist viel besser als ein Schokoriegel, Müslikugeln oder etwas in dieser Richtung. Ich denke, mein K&K Energie-Müsli könnte man sogar auch dem Clean Eating zuordnen, wobei ich mir wegen des Zuckers aber nicht ganz sicher bin.

Außerdem sind die Zutaten ideal zum Mitnehmen in der Lunchbox. Die Zutaten sind ganz leicht zu bekommen und innerhalb von zwei Minuten habt ihr im Büro eine leckere und gesunde Zwischenmahlzeit zubereitet.

Frühstück Snacks - Kiwi-Kokos-Energie-Müsli

K&K Energie-Müsli
Rezept

250 g Quark
(ich nehme am liebsten Sahnequark für den runden und leckeren Geschmack)
40 g Kokosflocken
(Kokosstreusel oder Kokos-Chips , je nachdem, was ihr bekommen könnt)
5 gehäufte Eßl. feine Haferflocken
1 Kiwi
1-2 Teel. Rohrohzucker
(weißer Haushaltszucker geht natürlich auch)
5 Eßl. Milch

Quark mit Zucker und Milch gut verrühren.

Die Kiwi schälen und in möglichst kleine Stücke schneiden.
Kiwistücke unter den Quark rühren.

Haferflocken und Kokosflocken hinzufügen und alles vermengen.

Kurz durchziehen lassen.

Und GENIESSEN !

Mir schmeckt mein K(iwi)&K(okos) Energie-Müsli viel besser als ein Raffaello, Bounty oder Fruchtmüsliriegel. Euch hoffentlich auch.

13 Kommentare

  1. Ich kann mir irgendwie die Kiwi da drin nicht ganz vorstellen, das das dazu schmecken soll, sonst hört es sich echt super an, magst du mal ein Bild davon posten, wie dein Müsliriegel aussieht, wenn er fertig ist?

    Grüße

  2. Hallo, danke für das kreative und ungewöhnliche Rezept! Ich werde es gleich mal ausprobieren. Danke, mehr davon. lg

  3. Hört sich lecker an, ich esse jeden Morgen mein Joghurt- Müsli mit frischen Früchten und selbst gemischten Flocken und Körnern. Die Kokosflocken werde ich allerdings jetzt auch einmal ausprobieren, danke für den Tipp! Lecker ist auch wenn man etwas Kokosmilch in den Quark mit einrührt… :-)
    VG Sonni

  4. Vielen Dank für das leckere Müslirezept.
    Ich bin mittlerweile so weit, dass ich jeden Tag eine Komponente austausche.
    Zum Beispiele liebe ich es auch, statt der Kiwi gefrorene Erdbeeren zu nehmen.
    Eurer Fantasie ist da keine Grenze gesetzt!

  5. Das hört sich sehr lecker an! Vor Allem esse ich Kiwis sehr gerne, ich werde am Wochenend emal ausprobieren und energie tanken! :)

  6. Auch wir können Euch nur darin bestärken es einmal selber mit dem Müsli Riegel zu versuchen. Es ist ganz einfach und Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Auch für Sportler Läufer usw. kann jeder seinen Individuellen Riegel für seine Bedürfnisse herstellen.
    VG
    Frank

  7. Guten Abend,
    Habe soeben dein Rezept gefunden da ich immer wieder nach neuen „Gerichten“ für das essen auf der Arbeit suche. Ich würde gerne dein Rezept verwenden dieses aber etwas abändern sodass es zu meiner Ernährung passt (Aktuell Kaloriendefiziet) zur Abnahme.

    Ich würde dieses so gestalten.
    250 g (Mager)Quark
    40 g Kokosflocken
    (Kokosstreusel oder Kokos-Chips , je nachdem, was ihr bekommen könnt)
    5 gehäufte Eßl. feine Haferflocken
    1 Kiwi
    1-2 Teel. Xucker oder Stevia
    (weißer Haushaltszucker geht natürlich auch)
    5 Eßl. (fettarme)Milch

    Gruß Frederick

  8. Klingt wirklich total lecker, da ich aus dem Bereich Mode (Brautkleider Design) komme, habe ich viele 12 bis 16 Stunden Tage und selten die Zeit für eine traditionelle Mahlzeit. Greife aus diesem Grund seit Jahren zu den leckeren Zwischenmahlzeiten Müsli in jeder erdenklichen Form. Ich benutze sogar einen Mixer und mache mir mein Müsli trinkfertig.

  9. Kiwi und Kokus ist sehr gewagt, dachte ich mir erst. Aber ich habe es ausprobiert. Hat mir sehr gut geschmeckt. Ich esse fast jeden Tag Müsli zum Frühstück. Das K+K Müsli wurde in meinen Speiseplan mit aufgenommen. Danke für den Tipp.
    VG, Daniel

  10. Das Rezept sieht echt lecker aus! :) Vor allem für den frühen Morgen eine optimale Mahlzeit. Mit solch einer Energiequelle kann man perfekt in den Tag starten.

  11. Klingt ja super lecker! Damit es aber richtig clean ist würde ich tatsächlich Magerquark verwenden und den Zucker ganz weglassen oder einen Zuckerersatz wie Stevia nehmen. Man könnte bestimmt noch richtig lecker Kakaonibs dazu machen, die auch keinen Zucker haben. Aber danke fürs teilen!

  12. Danke für dein Rezept =)

    Schön zu sehen, dass es Leute gibt, die auch ihre Snacks selbst zubereiten und so

    von dem, was im Supermarkt angeboten wird, unabhängig sind.

    Dort weiß man ja leider nie was wirklich in den Lebensmitteln drin ist und ob das

    alles so gesund ist.

    Nur wenn seine Nahrung selbst zubereitet kann man auch wirklich kontrollieren was man tatsächlich isst.

    Danke und viele Grüße =)

Hinterlasse einen Kommentar zu Finn Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.