Peppermint Popcorn

Ü40+Ü50 Blog über Lifestyle, Mode, Beauty, Wellness und gesunde Lebensweise

Trendige Jacken und Mäntel für den Herbst

| 1 Kommentar

[Kooperation mit Peter Hahn]

In meinem Beitrag über herbst- und winterliche Accessoires habe ich euch schon ein paar neue Trends vorgestellt. Natürlich gibt es auch Neues bei Jacken und Mänteln. An den folgenden schönen Jacken- und Mantel-Trends in Punkto Farben, Schnitt und Material kommen wir 2018/2019 nicht vorbei.

Trend 1: Kuschelige Jacken und Wollmäntel

Alles, was flauschig und kuschelig ist, besteht im Herbst aus angenehmen und warmhaltenden Materialien wie Teddyfell, Pelz und Lammfell. Hierbei findet man Pelze und Lammfell oftmals in der veganen Variante aus Imitat, also Kunstfasern. Plüschjacken und Mäntel aus Fake Fur, am besten ganz trendig mit Leopardenmuster, und auch Teddyfelljacken sind einfach weich und kuschelig. Gleichzeitig sind sie auch super stylisch und dabei sogar noch easy zu kombinieren. Die Teddyfelljacke passt zu jedem Teil aus dem Kleiderschrank. Zwei tolle Looks für die Teddyfelljacke: Lässig zum Jeansrock mit Sneakern oder zum blumigen Midikleid mit Sockboots.

Lamfelljacke von Sportalm Kitzbühel

Wer lieber auf ein hochwertiges und edles Material setzt, wählt einen Mantel aus reiner Wolle oder auch Wolle mit Kaschmir. Mit Farbtönen wie Beige, Grau und Camel bis hin zu Mustern mit Karos, und mit taillierten oder auch richtig weiten Schnitten liegt man hier voll in Mode. Die einfarbigen Nuancen sind hierbei besonders zeitlos und man kann eigentlich nichts falsch machen, selbst wenn man bei Trendmodellen normalerweise etwas zaghafter ist.

Im Netz bei Peter Hahn habe ich eine tolle Auswahl an Jacken und Mänteln aus den verschiedensten Materialien sowie unterschiedlichen Längen und Schnitten entdeckt. Hier ist für jeden Geschmack der passende Mantel für die kuschelige Jahreszeit dabei!
So findet man z.B. einen schicken grauen Mantel mit Webpelzkragen von Anna Aura aus 70% Wolle, 10% Kaschmir, 20% Polyamid, der aktuell sogar um 20% reduziert ist.

Kurzmantel aus Wolle und Kaschmir

 

Trend 2: Trenchcoats

Ein weiterer Klassiker unter den Mänteln, wie das „kleine Schwarze“ bei den Kleidern, ist und bleibt weiterhin – wie in der letzten Saison – … der Trenchcoat. Trenchcoats in den klassische Tönen wie Beige, Weiß und Braun, schmeicheln durch ihren figurbetonten Schnitt jeder Figur, lassen die Taille schlanker und die Silhouette länger wirken.

PeterHahn - persona-by-marina-rinaldi-trenchcoat-beige

Trenchcoats passen super zum eleganten Kleid, können aber auch im Alltag problemlos getragen werden. Lässig-schick sieht es aus, wenn man einen kurzen Trenchcoat mit einer 7/8 Jeans, einem schlichten sportlichen Pullover und Pumps kombiniert. Oder aber man kombiniert einen langen Trenchcoat als Eyecatcher mit einer schlichten schwarzen Hose, einem weißen T-Shirt und weißen Sneakers.

Trend 3: Mäntel und Jacken im Karo-Muster

Die kleinen Karos aus der vergangenen Saison bleiben auch im neuen Jahr.  Es wandelt sich jedoch von den einheitlichen quadratischen Karos hin zum klassischen Glencheck-Muster, welches durch eine bestimmte Gewebe-Methode flächendeckende, variierende Karostrukturen erzeugt. Also ein ganz klassisches Muster, welches hoch-aktuell ist.

Glencheck Blazer

Man findet das Glencheck Muster eigentlich überall, die Glencheck-Jacken sind oftmals als Blazer vorallem im Business-Bereich oder für schicke Anlässe besonders beliebt. Toll sieht das Styling in Kombination mit schwarzen oder weißen Skinny-Jeans und Ankle Boots aus.

Darüber dann noch ein beiger Trenchcoat – perfekt!

Oder aber eine Kombi aus allem…

Mantel-Trend Trenchcoat und Karo

 Quelle Fotos: Peter Hahn

Ein Kommentar

  1. Ich Persönlich finde Wolljacken super ! Aber auch die anderen Jacken gefallen mir.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.